„Holz sei Dank: Neue Anwendungsgebiete und Vermarktungsstrategien von Holz.“

Nach Wien und Tirol, fand in der Steiermark erstmals ein Schumbeta Forum statt. Gemeinsam mit der Steirischen Wirtschaftsförderung, der Energie Steiermark und dem Holzcluster Steiermark, wurden Zukunftschancen von Holz als Hochleistungswerkstoff zwischen Hightech und ökologischem Design identifiziert.

v.l.:Hannes Offenbacher (Präsident, Schumbeta),Erhard Pretterhofer (Geschäftsführer, Holzcluster Steiermark), Nicole Arnitz (Head of Events, Schumbeta),Susanne Urschler (Projektleitung Netzwerke, SFG), Mathias Schaffer (Innovationsmanager, Energie Steiermark
Fotos: Ivana Anna Dzoic

Lange geplant, endlich realisiert. Schumbeta machte mit dem Forum „Holz sei Dank“ erstmals in der grünen Steiermark halt. Im Fokus: Neue Anwendungsgebiete und Vermarktungsstrategien von Holz als einzigartigem Werkstoff zwischen Hightech und ökologischem Design.

Als Talk Gäste diskutierten Edith Zikulnig-Rusch (Leitung COMET und Prozessdesign & Laminate,
Kompetenzzentrum Holz), Susanne Urschler (Projektleitung Netzwerke, Steirische Wirtschaftsförderung), Erhard Pretterhofer (Geschäftsführer, Holzcluster Steiermark), Mathias Schaffer (Innovationsmanager, Energie Steiermark) und Cloed Priscilla Baumgartner (Inhaberin, PRISCILLA & PAT) mit Schumbeta Präsident Hannes Offenbacher über neue Chancenfelder, die Notwendigkeit der selbstbewussten Inszenierung und notwendigen Allianzen.

Michael GrabnerInstitut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe (Universität für Bodenkultur Wien), zeigte ein beeindruckendes Bild über die historische Verwendung verschiedener Holzarten und die abgeleiteten Potentiale dieser vergessenen Sorten für neue Anwendungen wie z.B. im Fahrzeugbau.

Steffen Ortner, Erfinder und Inhaber von STEFF Bike, begeisterte mit seiner 30 jährigen Geschichte von der Idee bis zur Prototypen Entwicklung eines Holzfahrrades mit aufwendig gebogenen Apfelholzrahmen.

Das Forum soll auch Startschuss für eine neue Zelle des Innovators Club sein, der bis dato in Wien und Innsbruck aktiv ist. Ein Rückblick auf das Programm ist hier zu finden.

Attacke.

Ein- und Ausblicke in unser Schaffen.