„Das Redesign war für mich ein besonderes Herzensprojekt.“

Der Wiener Designer Dominik Rummerstorfer hat Schumbeta ein umfassendes Redesign verpasst. In seinem Kommentar erfährt ihr mehr über den konzeptionellen Zugang und seinen ganz persönlichen Weg in der Organisation.

Foto oben: Ivana Anna Dzoic

Schumbeta. Mittlerweile ein fixer Bestandteil meines Lebens. Angefangen hat es aber ganz anders. Noch als Schüler absolvierte ich mein allererstes(!) Praktikum bei Mehrblick, dem Ideenstudio von Schumbeta Gründer Hannes und Nicole. Das war mittlerweile vor fast 5 Jahren. Man lernte sich kennen und schätzen und so blieb ich auch danach lose bei weiteren Projekten an Bord, bis ich 2015 meinen Platz im Team Design von Schumbeta einnahm.

Und wie ich hat sich auch Schumbeta weiterentwickelt. Vieles hat sich über die Jahre verändert, Prinzipien und Werte sind geblieben. Eines ist aber unbestreitbar: Schumbeta ist – wie wir – erwachsen und fokussierter geworden. Aber, und hier beginnt es richtig spannend zu werden, gleichzeitig jünger. Mit dem Talents Club haben wir einen Raum für jene geschaffen, die so sind wie wir zu Beginn von Schumbeta. Junge, motivierte Köpfe mit vielen Ideen, die die Welt verändern wollen.

Die Herausforderung in der Gestaltung: Schumbeta ist extrem vielschichtig geworden. Das bestehende Design, historisch gewachsen, hat diese Entwicklung nur noch bedingt widergespiegelt. Im Frühling haben wir uns entschieden, passend zum 10 Jahresjubiläum, ein umfassendes Redesign anzugehen.

Das Logo hat einen Refresh bekommen, mit neuer Bildmarke, die harmonischer und moderner wirkt, seine Wurzeln aber nicht vergisst und Custom-Typography, welche charakteristische Eigenheiten aufweist und somit mehr Charakter in die Type bringt, kann Schumbeta in die nächsten zehn Jahre starten.

Das Herzstück des neuen Designs sind die aktualisierten Farben. Hat man früher an Schumbeta gedacht, schoss einem Eines sofort in den Sinn: GELB! Das ist gut so und ist geblieben. Das Gelb wurde sanft angepasst, etwas satter und voller gemischt, und mit Cremetönen und einem dunklen Nachtblau unterfüttert. Die Spannung aus warmen und kühlen Tönen erzeugt Spannung und macht neugierig. Abgerundet wird das Design mit zwei Charakterstarken Schriften.

Doch das ist kein Ende, sondern der Anfang. Schumbeta ist in ständiger Bewegung und das wird auch das Design bleiben. Wir sprudeln bereits voller weiterer Ideen. Das aktuelle Redesign war für mich ein besonderes Herzensprojekt. Den Weg einer Bewegung so lange mitverfolgen, mitzuwirken und gestalten zu dürfen, machte die Neugestaltung zu etwas wirklich Besonderem für mich. Als Gestalter, wie wahrscheinlich in jedem Beruf, gibt es Projekte, die man als sein Baby bezeichnen würde. Schumbeta ist für mich zu so einem geworden.

Dominik Rummerstorfer ist Absolvent der Meisterklasse der Graphischen in Wien. Nach dem Talents Club verstärkt er seit 2016 das Design Team mit Schwerpunkt Print & Typografie. Als selbstständiger Grafiker hat er sich auf Logo- und Schriftentwicklung spezialisiert.

Attacke.

Ein- und Ausblicke in unser Schaffen.